fracmetrica black, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation

Konzept

Die »Fracmetrica« versucht eine Verbindung zwischen kontemporärer, geometrischer Typografie, historischen Fraktur-Schriften und modischen klassizistischen Antiquas zu schaffen.
Ausgangspunkt zum Entwurf der »Fracmetrica« waren zwei formale Orientierungspunkte: Zum einen die durch ihre Einfachheit überzeugende »Tannenberg« und die klassizistische »Bodoni Poster« mit ihrem hohen Strichstärkenkontrast; zum anderen basiert die »Fracmetrica« auf Formen, die sich innerhalb eines isometrischen 60°-Rasters realisieren lassen. Der Name der Schrift kommt aus eben dieser Überlegung: Fract(ur)-(geo/iso-)metric-a.

fracmetrica black, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation

Nach ersten Skizzen, wurde die gesamte Schrift manuell am Leuchttisch nach einem isometrischen Raster gezeichnet. Erst im zweiten Schritt wurde sie nachträglich digitalisiert.

fracmetrica black, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation Das analoge Glyphen-Fenster der Fracmetrica

Entstanden ist die »Fracmetrica« in einem Workshop über experimentelle Typographie, Muster und Ornamente an der FH Würzburg. Da der Gestaltungsstudiengang der Hochschulen zunehmend digitaler wird, hat eine Gruppe von würzburger Designstudenten »Werk-statt-Villa« ins Leben gerufen und organisiert Workshop-Wochenenden für mehr handwerkliches und gemeinschaftliches Arbeiten innerhalb des Studiums.

fracmetrica black, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation

Besonderheiten

fracmetrica black opentype features, ligaturen, ligatures, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation

Während des Digitalisierungsprozesses wurde die»Fracmetrica Black« mit einigen OpenType-Features, wie Case-Sensitives, etlichen Ligaturen für Buchstaben-Kombinationen mit »f«und »j«, einer Autokorrektur sowie Mediävalziffern versehen.

heiß & eckig  –  tipp mich hier und jetzt!

Zeichensatz

zeichensatz, fracmetrica black, moderne geometrische fraktur, geometric, blackletter, linear,  condensed, font, schrift, typeface, typografie, typography, jakob runge, design, gestaltung, visuell, kommunikation

Die Schrift hat noch einige Lücken im Kerning und den Ligaturen steht aber gerade deshalb als Free-Font für nicht-kommerzielle Projekte zur Verfügung (die Lizenz beachten!). Bei darüber hinaus führendem Einsatz der Schrift, bitte erst den Autor kontaktieren – generell wäre es ein netter Zug, mir ein Bild von Projekten, die mit dieser Schrift entstanden sind, zu mailen!

Information & Download

23 Kommentare

  1. Michael Hochleitner per Email, am

    Fragmetica ist mit Sicherheit ein mutiger Entwurf.
    Und obwohl er nicht gerade eine Revolution darstellt, ist er schön durchexerziert. Ich kann ihn mir gut auf Covers und Plakaten vorstellen.

  2. 26plus-zeichen | Nais Media Blog, am

    [...] Im Studium habe ich dieses Semester einen Kurs zum Thema “Digitale Schriftentwicklung”. Ziel ist natürlich, zum Ende einen eigenen Font zu entwickeln… Einige Schriftergebnisse ähnlicher Kurse an anderen Hochschulen und Unis werden auf 26plus-zeichen zur Schau gestellt. Die im Teaserbild verwendete Schrift heisst zum Beispiel »Fracmetrica Black« und stammt von einem Studenten der HAW Würzburg. [...]

  3. Daniel, am

    Fein fein Herr Runge! ^^
    Sehr spannend wie aus der Leuchttischarbeit nun eine Schrift geworden ist! ;)

  4. Panda, am

    so Coooooooooooool!Thanks a lot!

  5. James Beardmore, am

    I’m so impressed with the quality of these fonts, and that you provide them for free!

  6. Alec Schmidt (via www.typegoodness.com), am

    Amazing look. Geometric and calligraphic at the same time, beautiful. can see this being used for some really nice grid based type illustrations. Good work!

  7. 33 kule skrifttyper, am

    [...] Last ned Fracmetrica Font her [...]

  8. Graphiste Maudit, am

    dammit, guess what? i was working in a similar proyect and then a friend of mine told me about you and this page, is quite frustating, it is not the same thing, i mean, i know that there are many of fonts inspired by the textur typefaces, but i thought i was doing something special and then i found some details that i did it as well, anyway, i think that your work is amazing, so clean and expresive.. and its cool from you to share it with other people.

  9. Guascogui, am

    Thank you guys.Really awesome.

  10. Fredrik, am

    A big thanks from Norway, excellent work.

  11. Jamien, am

    It’s piece not peace! Just trying to help the language – Not trying to be pedantic. Excellent piece of work. Peace!

  12. Jakob Runge, am

    @jamien thanks for the correction!
    designing type and typing right doesn’t come along with each other :-)

  13. Wilson Fung, am

    Thank you! That’s excellent=D

  14. malte, am

    superb work — totally works for me.

  15. amek, am

    ich feier diesen font extrem! vor allem, da ich vor einiger zeit mit dem selben raster einige zeichen und ein C/I entwickelt habe.
    sehr nice! hoffentlich kann ich ihn in naechster zeit im studium einsetzen, dann schick ich dir auf jeden fall biler.
    mfg

  16. duscha, am

    ich hätte eine andere frage die sich nur peripher auf diesen font bezieht.
    ich bin künstler und möchte für eine arbeit schriften, die bereits existent sind z.b Tannenberg, händisch konstruieren.
    Nun taucht die große Frage wie macht man das, gibt es für jede schrift eine bestimmte geometrische aufrasterung usw.
    hoffe ihr versteht was ich meine, vielen dank schon mal für hilfe und tipps.

  17. Jakob Runge, am

    bei fraktur schriften ist es wohl das einfachste, die zeichen mit einer breitbandfeder (oder einem dünnen holzbrettchen mit farbe) und einer eher eckigen handführung nachzuziehen, damit die gebrochene anmutung komplett gewahrt wird.
    ansonsten ist bei fraktur schriften ein isometrisches raster durchaus hilfreich, vorallem, wenn es um eher geometrische schrift-varianten wie die tannenberg geht (bei einer »klingspor gotisch« kommt so ein raster dann schon recht schnell an seine grenzen)
    an dieser stelle könntest du dir auch mal die »textrusion« anschauen, die ist auch konstruiert, aber versucht mehr als die »fracmetrica« die rein geometrische konstruktion auszugleichen.

  18. El Desperado, am

    Increadible Job. The most Amazing font I’ve seen.^^

  19. Magra Von Rais, am

    Thanks for the font, n Good Job!

  20. Ponpon, am

    Amazing!!! very modern and intricate
    nice mixture of the edgy and the classic :)

    featured on http://www.mustinspire.com/18-edgy-and-modern-free-fonts/

  21. 18 Edgy and Modern FREE FONTS | must Inspire, am

    [...] Fracmetrica Black [...]

  22. marjolaine, am

    Très belle typographie, beau travail

  23. lux, am

    Fine work, you are one of the most inspiring typo graphs.

Deine Meinung zu Fracmetrica Black