Kaya Specimen Poster

Konzept

KAYA (türkisch: Fels) ist eine handfeste Antiqua mit kantigen Serifen und eigenwilligen Details, die während meiner Auslandssemester in der Türkei entstanden ist.
Die ersten Skizzen machte ich während einer zweiwöchigen Anhalter-Reise an der Süd- und Westküste. Die Umsetzung erfolge im darauffolgenden Semester an der Mimar Sinan Güzel Sanatlar Universität in Istanbul, im Kurs von Sadik Karamustafa.

Ich versuchte mich nicht an dem zu orientieren was ich sehe, sondern etwas zu schaffen, das meine Emotionen und Erfahrungen widerspiegelt:
In der Türkei hat Gestaltung oftmals einen hohen funktionalen Wert. Es muss nicht unbedingt schön sein. Es muss erstmal funktionieren. Diesen harten, technischen Aspekt wollte ich aufgreifen. Hinzu kam, dass die Menschen meiner Meinung nach eher emotional sind und in einer ziemlich bodenständigen Kultur leben.

Der beschriebene Kontrast aus Funktion und Emotion findet sich in vielen Bereichen des täglichen Lebens wieder. Nicht zuletzt im Grundthema der Türken:

Ich habe versucht dieses Gefühl durch KAYA – eine Schrift mit humanistischen und statischen Zügen, mit Federstrich und Blockserife – zu transportieren.

KAYA spricht durch ihre große Menge an ‪diakritisches Zeichen‬ eine Vielzahl von Sprachen, besitzt Ligaturen, ein Versal-ß und hat alternative Zeichen die durch Formatsätze aktiviert werden können.

Zeichensatz

Stand der Schrift

Momentan existiert nur der oben gezeigt Schnitt: KAYA-Medium mit 208 Glyphen, der sich aufgrund seiner einfachen Zurichtung eher für Headlines und kurze Textabschnitte eignet.
Die Schrift kann für nicht kommerzielle Projekte frei genutzt werden – über Anwendungsbeispiele würde ich mich natürlich freuen!

KAYA Medium von Simon Sleegers ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

    Information & Download

    Deine Meinung zu KAYA