Konzept

Die Nautinger ist inspiriert von neueren, humanistischen slab serif Schriften wie der von Peter Matthias Noordzij oder der TheSerif von Lucas de Groot, mit dem Anspruch klassisch und selbstverständlich aufzutreten. Sie vereint hohe Lesbarkeit durch einen subtilen Duktus mit der Satibilität zeitgenössischer low-contrast-Schriftgestaltung.

Die ganze Nautinger-Schriftsippe hat mit ihren zehn Schnitten eine breite Anwendbarkeit.  Sie ist eignet sich für Titelsatz oder Display-Einsatz ebenso wie für Mengensatz und Auszeichnungen bis in verhältnismäßig kleine Punktgrößen.

Der Digitalisierung ging eine intensive Skizzen-Phase vorraus um die Zeichenformen aus der Hand heraus zu entwickeln.

Besonderheiten

Der geringe Kontrast sowie eine hohe x-Höhe und kurze Unterlängen geben der Nautinger

Standfestigkeit. Charakterisierende Merkmale sind die abgeschrägten, gekehlten Serifen, und die Kombination von stumpfen und runden Einläufen bei den Gemeinen.

Neben dekorativen Ligaturen werden auch Zurichtungsschwierigkeiten mit extravaganten Zeichenformen durch ansehnliche Ligaturen gelöst.

Wie auch die Ligaturen, ist auch der Wechsel zwischen Mediäval und Versalziffern per OpenType-Feature automatisiert.

Zeichensatz

Der Zeichenvorrat der Nautinger deckt den ganzen west-, ost- und mitteleuropäischen, sowie den skandinavischen, baltischen und türkischen Sprachraum (Latin-1, -2, -3, -4, -5, -6, -7, -9, -10) ab.  Neben den diakritischen und sprachspezifischen Zeichen sowie einer Vielzahl an Ligaturen, Versal- und Mediävalziffern, hat die Nautinger Währungszeichen, mathematische Sonderzeichen, Pfeile, Symbole und stylistic alternates.

    Information & Kauf

    11 Kommentare

    1. Jakob Runge, am

      leider geht der »erhältlich über«-link noch nicht.
      sorry, for broken »available at«-link.

      get »Nautinger« here:
      fonts.gestalten.com/featured/nautinger.html

    2. Max Kostopoulos, am

      Willkommen an Bord. Schöne Type. Das Video finde ich auch nautisch-gut.

    3. Mr. Oizo, am

      Klasse Schrift! Respekt

    4. symtak, am

      Fabelhaft!
      Was für ein niedliches Herzchen, was für hübsche kleine “r”s.

    5. jason_bourne, am

      klasse schriftart, die Verbindung “s” zum “t” ist wirklich gelungen

    6. drukaman, am

      very very beautiful

    7. Mark, am

      Wunderbar!

      Womit hast du dieses tolle Video erstellt?

    8. Susie, am

      Echt schoen! Hoffentlich ist die Schift bald zum herunterladen bereit; einfach perfekt fuer meinem Studiengang (Schiffsrecht). Vielen, vielen Dank. Gruesse aus Wales.

    9. Gerhard Großmann, am

      Arbeitest du noch an der Schrift? Ein paar Vorschläge:

      • Wie wär’s, wenn du die drei nautischen Symbole von der Strichstärke an die Buchstaben angleichst?
      • Bitte spiegle das ¿ (die Öffnung geht nach rechts).
      • Auf http://www.typeculture.com/academic_resource/articles_essays/#a49 gibt es ein englischsprachiges PDF mit sehr brauchbaren Tipps, wie du die Vor- und Nachbreite der Buchstaben besser aufeinander abstimmst.
      • Die ” (U+201D) sollten die gleiche Form haben wie „ (also 99, nur eben oben. Keine horizontal gespiegelte 66)

      Nichtsdestotrotz ein sehr klares, ansprechendes Design. Gute Arbeit! Falls du noch Fragen hast oder Anregungen brauchst, melde dich ruhig über Twitter (@charakterziffer).

    10. Miriam Krause, am

      Sehr schönes Update – gefällt mir sehr!

    11. Tinka, am

      Sehr Schön! Gefällt mir sehr… danke :)

    Deine Meinung zu Nautinger