26+

Sprache

Archiv

Tag-Archiv für Schlagwörter:, , , ,

real beauty needs no photoshop

real beauty needs no photoshop
Julia Hilbert setzt ihr Statement gegen Stylertum mit Stil, der »Frgmnt b & s« und schwarzem Siebdruck. Die T-Shirts (American Apparel, weiße Baumwolle, Größe M) können unter cinnalionne(at)web.de geordert werden. weiter

»Cojonna« auf A Capella-Plakat

»Cojonna« auf A Capella-Plakat
Die »Anonymen Nostagiker« geben ein 5-stimmiges Hallelujah: Franziska Jocham gestaltet mit das Plakat dazu – mit einem auf der »Cojonna« basierenden Lettering. weiter

Frgmnt

Frgmnt
Konzept Da sich Schriftengestaltung generell damit befasst, wie alle Elemente der Zeichen im Ganzen ausgeformt sind, stellt die »Frgmnt« die Gegenfrage: auf welche Elemente kann generell verzichtet werden? Einen Ausgangspunkt liefert eine Studie über die Merkmale für die Identifizierung von [...] weiter

Textrusion

Textrusion
Konzept Die Betrachtung von Fraktur-, im Speziellen Texturschriften, zeigt die visuelle Parallele zwischen den gebrochenen Federzügen und einer axonometrischen Darstellung. Hieraus entwickelte sich die Idee, eine mehrdimensionale Textur-Schrift zu konstruieren. Diese ist zudem eine optischen Illusion und zeigt im Stile [...] weiter

Devion

Devion
Konzept Bedingt durch die kalligrafische Arbeitsweise findet sich in den frühen Antiquaschriften ein Strichstärkenkontrast, die linksgeneigte Schattenachse und die unterschiedlich dicken Auf- und Abstriche. Bis heute sind die Formmerkmale des Prinzips der ungleich breiten Feder in vielen Schriften enthalten. Die [...] weiter

Graphit

Graphit
Konzept Der simple, aber nicht einfach zu realisierende Gedanke der Graphit, ist eine Schrift mit einem extrem dunklen Schriftbild. Lediglich feine weiße Linien sollen aus dem Block einer schwarzen Zeile Zeichen schneiden. Ähnlich den schmalen Fugen einer Mauer, in der [...] weiter

Capitalis Nova

Capitalis Nova
Konzept Seit 113 n. Chr. prangen die Zeichen der »Capitalis Monumentalis« an der römischen Trajansäule – für den damaligen Kaiser Ausdruck seines Sieges, für die Schriftgestaltung das erste in Stein gemeißelte lateinische Alphabet. Die Buchstaben A, O, Q und V [...] weiter

Cojonna

Cojonna
Konzept Nicht Zeichen mit Tropfenserifen, sondern Tropfenserifen mit Buchstaben. Die »Cojonna« vereint die Eleganz und statische Ruhe einer klassizistischen Antiqua mit der organischen Dynamik verspielter Schwünge und ausgeprägten, schmuckvollen Tropfen. Ausgangspunkt für »Cojonna« Schrift ist eine Didot mit klassizistischen Serifen, [...] weiter

UGL-Y

UGL-Y
Konzept Täglich läutet Quasimodo die Glocken von Notre-Dame. Die Pariser Bürger genießen den schönen Klang seines Glockengeläuts, ihn selbst, deformiert und buckelig, verabscheuen sie wegen seiner Hässlichkeit… Fernab der Fiktion, kann auch Schrift zugleich funktional und unästhetisch sein? Die UGL-Y [...] weiter

TypExperimente

TypExperimente
Die Funktion einer Schrift steht immer über ihrer formalen Gestaltung, die Lesbarkeit ist der höchste Maßstab an die Berechtigung einer Schrift. Doch die Lesbarkeit lässt sich nicht allgemeingütig definieren, sie ist immer ein Zusammenspiel aus der Persönlichkeit des Betrachters, formalen [...] weiter